Beispiel Ehrenamt 2016 für die Jugendverbandsarbeit in Sankt Augustin

In diesem Jahr haben die Sankt Augustiner Jugendverbände den „Beispiel Ehrenamt“ Preis 2016 von der Stadt Sankt Augustin verliehen bekommen. Die Preisverleihung fand am Samstag, den 03. Dezember im Haus Menden statt. Dort übereichte Bürgermeister Klaus Schumacher den Preis an eine Delegation von Preisträgern aus den Jugendverbänden. Die Stadt würdigt damit die ehrenamtliche Arbeit von über 200 Jugendlichen in Sankt Augustin, die wöchentliche Gruppenstunden, Ferienfreizeiten und vieles mehr für kinder und Jugendliche organisieren. Auch der Stadtjugendring bedankt sich herzlich bei allen ehrenamtlich Tätigen in den Sankt Augustiner Jugendverbänden. Dies ist euer Preis. Macht weiter so!

Jugendverbandsarbeit in Sankt Augustin

Das Prädikat „Beispiel Ehrenamt“ wird den ehrenamtlich tätigen Jugendlichen in den in Sankt Augustin aktiven Jugendverbänden und im Stadtjugendring Sankt Augustin e.V. verliehen für ihre engagierte Arbeit zum Wohle der Kinder und Jugendlichen.

Die verbandliche Jugendarbeit in Sankt Augustin zeichnet sich durch eine Vielfalt an Trägern aus. Über zwanzig Jugendverbände sind hier aktiv. Dies sind vor allem Pfadfinder und kirchliche Gruppen, aber auch Jugendabteilungen der Hilfsorganisationen wie Jugendfeuerwehr und Jugendrotkreuz sowie weitere Gruppen. Die meisten dieser Gruppen sind Mitglied im Stadtjugendring Sankt Augustin e.V.

Für viele Kinder in Sankt Augustin sind die Angebote der Jugendverbände ein gern genutztes Freizeitangebot. In regelmäßigen Gruppenstunden, bei Fahrten, Zeltlagern und Ausflügen geht es jedoch nicht nur um Spaß und Zeitvertreib, sonder in hohem Maße auch um soziale Erfahrungen in der Gruppe, um außerschulische Bildung und um Vermittlung von Werten, ganz im Sinne der Prinzipien der Jugendverbandsarbeit: Ehrenamtlichkeit, Nachhaltigkeit, Selbstbestimmung, Mitwirkung und Werteorientierung.

Um dieses anspruchsvolle Arbeit leisten zu können, müssen die jugendlichen Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter zunächst eine umfangreiche Schulung absolvieren. Die Jugendleiterkarte „Juleica“ steht für die Qualität der verbandlichen Jugendarbeit und ist für die Jugendlichen, die diese Schulung absolviert haben, Zeichen der Legitimation und Anerkennung. Mehr als 200 Jugendliche sind in Sankt Augustin in diesem Sinne tätig.

Die Jugendverbandsarbeit steht jedoch auch vor großen Herausforderungen.

Durch die Ausweitung der Schulzeiten haben nicht nur die Kinder weniger Zeit zur freien Verfügung und müssen sich diese gut einteilen, auch den Jugendlichen selbst fehlt die Zeit für ehrenamtliches Engagement am Nachmittag oder am Wochenende. Viele Jugendliche beenden zudem die Schule früher und gehen ins Studium oder in Ausbildung, sodass die Jugendverbände ihre Gruppenleiter in kürzeren Abständen verlieren als früher.

Der 1989 gegründete Stadtjugendring Sankt Augustin e.V. ist die Arbeits- und Interessengemeinschaft von zurzeit 13 Jugendverbänden und versteht sich als Sprachrohr aller Sankt Augustiner Kinder und Jugendlichen. Der Stadtjugendring arbeitet mit Ausnahme der von der Stadt an ihn übertragenen Verwaltung der Jugendfördermittel ebenfalls ehrenamtlich.

Der Stadtjugendring koordiniert die Vertretung der Sankt Augustiner Jugendverbände im Jugendhilfeausschuss der Stadt, plant, koordiniert und führt Großveranstaltungen der Mitgliedsverbände für Kinder und Jugendliche durch und beteiligt sich an Aktionen und Initiativen zur Kinder- und Jugendarbeit. Für die Stadtverwaltung ist er wichtiger Ansprech- und Kooperationspartner in Fragen der Kinder- und Jugendarbeit.

Beispielhaft ist die Bereitschaft der ehrenamtlich tätigen Jugendlichen, sich in ihrer eigenen beschränkten Freizeit für die Kinder und Jugendlichen in Sankt Augustin einzusetzen.

Beispielhaft ist das Engagement für diese besonders anspruchsvolle und verantwortungsvolle, aber auch sehr befriedigende Tätigkeit.

Beispielhaft ist das Engagement der Verantwortlichen im Stadtjugendring für die Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit in Sankt Augustin.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +5 (from 5 votes)